Logo2
Puzzleteil1
Puzzleteil3
Puzzleteil1
BuiltWithNOF
Puzzleteil4

Landesverband für Straffälligen- und Bewährungshilfe Sachsen-Anhalt e.V.

Landesprojekt Täter -Opfer - Ausgleich (TOA)

Baustelle
Puzzleteil1


Hinweis: Diese Website befindet sich im Umbau. Wir sind bald im neuen Design für Sie da. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Entstehung

Puzzleteil5

Mit der Wende wurde die in der DDR praktizierte staatliche Wiedereingliederung Straffälliger beendet. Erfahrungen im Umgang mit Inhalten und Strukturen der Arbeit freier Träger, die ausschliesslich aus dem engagierten Handeln engagierter Bürger entstanden, gab es zu diesem Zeitpunkt nicht.

Ein organisatorisches oder inhaltliches Verständnis für notwendige Hilfen gegenüber straffällig gewordenen Menschen gab es ausschliesslich bei den Funktionsträgern staatlicher Behörden der ehemaligen DDR. Vor diesem Hintergrund musste in Sachsen-Anhalt ein Netzwerk aufgebaut werden, dass eine strukturelle und inhaltliche Wiedereingliederung von Straffälligen in die Gesellschaft ermöglichte.

Gleichzeitig erfolgte eine Neustrukturierung aller bis dahin bestehenden staatlichen Fürsorgenetze, sodass auch Familien mit sozialen Auffälligkeiten zunehmend Beratungsangebote suchten. Vor diesem Hintergrund sollten in der aufzubauenden Struktur innerhalb des Landes Sachsen-Anhalt die Zielgruppen der gefährdeten Menschen, Inhaftierter und deren Familienangehörige berücksichtigt werden.
 
1990 gründeten Mitglieder des ökumenischen Haftarbeitskreises, die neu gewählten Leiter der Justizvollzugsanstalten und engagierte Bürger aus allen sozialen Bereichen Sachsen-Anhalts den Landesverband für Straffälligen- und Bewährungshilfe Sachsen-Anhalt e.V.


[Home] [Über den LVSBSA] [Entstehung] [Vorstand] [Mitarbeiter] [Satzung] [Mitgliedsvereine] [Projekte] [Kontakt] [Presse] [Termine] [Downloadbereich] [Impressum]
Counter/Zähler